Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Zurück zur Startseite zur Startseite LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte
:: Impressum

Vorheriges Stichwort: blutarm   Nächstes Stichwort: Bockelskuk

Bock

in der Wendung Bock haben Lust haben Ich hätt Bock auf en Kinobesuch. Auf gemütliches Zusammensein vor de Glotze hab ich kein Bock. einen Bock machen  einen Fehler machen. Gestern han ich den Bock geschossen - ich bin bei ruut üwwer de Ampel jefahren un han dat Polizeiauto hinger mir net jesehn. Awwer die hatten mich flott am Wickel. auch die weit verbreitete Wendung einen Bock schießen.

Druckversion

Bearbeiter: Agnes Tappe (Essen), Dirk Gerhards (Windeck)

Kommentare

23.02.2010, 13:26 Uhr
Dirk Gerhards
Windeck-Rosbach
Bei den Bock dohn (wörtlich: bei den Bock tun) = jemanden übervorteilen, betrügen aber auch jemanden verulken, auf den Arm nehmen, veräppeln auch z. B. besiegen. Den hann se bei den Bock jedohn. Beim Karten hann se den Pitter bei den Bock gedohn. (Die andern haben Peter besiegt)


Wortartikel kommentieren

Haben Sie Ergänzungen zu diesem Wort? Kennen Sie andere Bedeutungen? Oder typische Sätze? Vielleicht gibt es das Wort in Ihrem Wohnort gar nicht? Schreiben Sie uns. Werden Sie Mitarbeiter an diesem Wörterbuch. Ihre Kommentare, Kritik oder Ergänzungen gehen sofort online!

Werden Sie Wörterbuchautor! Wenn Sie Ihren Namen und Wohnort angeben, werden Sie in die ewige Autorenliste aufgenommen. Sie können aber auch anonym bleiben, dann geben Sie bitte nur die Region an, für die Ihr Kommentar gilt.

Ach so: Dass Sie die Grundrechenarten beherrschen, bezweifeln wir natürlich nicht. Aber da das Wörterbuch sonst mit automatischen Werbemails (Spams) überflutet würde, haben wir diesen zwar etwas seltsamen, aber wirksamen Schutz unterhalb der Eingabemaske eingebaut.

Autor:
Ort:

Spamabwehr:
Wieviel ist 2 plus 5?