Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Zurück zur Startseite zur Startseite LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte
:: Impressum

Vorheriges Stichwort: Bux   Nächstes Stichwort: Christbaum

Casalla,

Kasalla Prügel, Schläge, Abreibung Die Schalker ham in Köln aber orntlich Kasalla gekricht. Wenne nich sofort aufhörst, da gibbet gleich Casalla. Kasalla heißt auch eine LP der Kölschrock-Gruppe Brings aus den frühen Neunziger Jahren. Um Neuss kennt man auch die Variante Kadalla.

Druckversion

Bearbeiter: Peter Honnen, Michael Mühr (Rösrath), R.E. Fiedler (Düsseldorf)

Kommentare

30.07.2009, 10:31 Uhr
Giuliana
Neuss
Mir ist nur die Variante Kadalla bekannt.

19.02.2008, 05:52 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
Zur Datierung: Aufgrund des letzten Absatzes unter der Überschrift "Kasala" auf der Webseite: http://ksh.wikipedia.org/wiki/Metmaacher_Klaaf:Düüvelskääl/Klaaf-Archiv_2#Kasala habe ich ein paar ältere Kölner befragt, bekam in einem Fall die Auskunft, daß (mindestens manche) Bierfahrer von Sester ihre Pferde mit dem Ruf "Kasalla" angetrieben haben; aufgrund der Umstände muß das noch vor 1960 und nach 1956 gewesen sein.

01.06.2007, 10:17 Uhr
Peter Honnen, Redakteur
ohne Ort
Zur Wortgeschichte:
Die schöne Legende, die Dr. Graf berichtet, geht auf eine Pressemeldung unseres Amtes zurück. Der Bezug zur Firma Casalla wurde erstmals von Jürgen Schröder, einem ehemaligen Lehrer aus Troisdorf, hergestellt. Jürgen Schröder hat auch Nachforschungen zur Firmengeschichte betrieben. Danach könnte die Legende tatsächlich stimmen, denn die Firma hat nach dem Krieg die Schulen im Rheinland mit Schulmöbeln beliefert. Entscheidend wird sein, wann das Wort erstmals nachgewiesen werden kann. Bei Wörtern der Umgangssprache ist das bekanntlich nicht einfach.

08.04.2007, 18:26 Uhr
Dr. A. Graf
Köln
Ich recherchiere seit etwa zehn Jahrn nach den Ursprüngen und Herkünften des Wortes, bin aber weder in diversen Mundart- oder sonstigen (Online-) Wörterbüchern noch bei etlichen direkt befragten Experten schlauer geworden. Bislang glaubte ich, es hinge mit Chasalla zusammen, das war ein Schuh- und Stiefelhersteller, der um 1900 herum in Köln einige Niederlassungen hatte. Der war wohl benannt nach der Stadt Kassel, deren lat. Bezeichnung das genannte Wort ist. Neuerdings fand ich aber im Internet einen interessanten Bericht, der mir ziemlich plausibel erscheint. Ich zitiere: "Den Begriff "Kasalla" verwendet man in Köln und Umgebung gerne, wenn man jemandem "die Ohren lang ziehen" will oder stellvertretend für "Gleich setzts `was, Freundchen!". Es kann aber auch "Krawall" bedeuten oder ein anderes, typisch rheinisches Wort ersetzen: Wenn man mit ordentlich "Kasalla" seine Bassbox im Auto testet, dann gibt man ihr "Schmackes", dass die Rückscheibe aus der Dichtung fliegt. (...) Übrigens gibt es zu diesem Begriff noch eine wunderbare Anekdote: Demnach geht das Wort auf die unseligen Zeiten zurück, als die Lehrer in der Schule ihre unfolgsamen Anbefohlenen noch äußerst handgreiflich auf den Pfad der Tugend zwingen konnten. Zu diesem Zweck wurden die armen Opfer oft bäuchlings über ihren Tisch gelegt, um dem Lehrer die Verabreichung der Tracht Prügel auf den Hintern zu ermöglichen. Und was sahen die bedauernswerten Delinquenten direkt vor ihrer Nase, wenn sie kopfüber unter der Tischkante hingen? Ein kleines, dreieckiges Messingschild mit der Aufschrift "Casala". Das war der Name der Firma, die über lange Jahre einer der Hauptlieferanten für Schulmöbel im Rheinland war. Das Kunstwort ist aus den Initialen des Firmenbesitzers "Carl Sasse" und der Produktionsstätte Lauenau zusammengesetzt. So haben also Generationen von Schülern ein unschuldiges Firmenlogo zum rheinischen Synonym für die Prügel oder eine Abreibung gemacht." (Quelle: www.kasalla-textil.de) Wenn sich diese Erzählung verifizieren ließe (Lauenau, Firma, Logo...), scheint es mir eine ziemlich passende Erklärung zu sein. Dann könnte man sicher die Herkunft des Wortes historisch genauer eingrenzen, wenn man die Geschichte der genannten Firma erforscht. Also

07.02.2007, 13:21 Uhr
Michael Mühr
Rösrath/Köln
"Casalla" kenn ich aus der Schulzeit (70er Jahre) auch als "Prügel, Kloppe". Aber es war auch der Hersteller unserer Schulpulte, vielleicht daher...?


Wortartikel kommentieren

Haben Sie Ergänzungen zu diesem Wort? Kennen Sie andere Bedeutungen? Oder typische Sätze? Vielleicht gibt es das Wort in Ihrem Wohnort gar nicht? Schreiben Sie uns. Werden Sie Mitarbeiter an diesem Wörterbuch. Ihre Kommentare, Kritik oder Ergänzungen gehen sofort online!

Werden Sie Wörterbuchautor! Wenn Sie Ihren Namen und Wohnort angeben, werden Sie in die ewige Autorenliste aufgenommen. Sie können aber auch anonym bleiben, dann geben Sie bitte nur die Region an, für die Ihr Kommentar gilt.

Ach so: Dass Sie die Grundrechenarten beherrschen, bezweifeln wir natürlich nicht. Aber da das Wörterbuch sonst mit automatischen Werbemails (Spams) überflutet würde, haben wir diesen zwar etwas seltsamen, aber wirksamen Schutz unterhalb der Eingabemaske eingebaut.

Autor:
Ort:

Spamabwehr:
Wieviel ist 4 plus 1?