Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Zurück zur Startseite zur Startseite LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte
:: Impressum

Vorheriges Stichwort: Däz   Nächstes Stichwort: Debbekuche

Hier wurden keine Einträge gefunden.

Dötsch

Dötsche Beule Ich hab ne Dötsch im Kotflügel. Der Pfirsich hat schon ne Dötsch. Dötschauge entzündetes Auge Woher hasse denn dat Dötschauge? Has de dich geprügelt? dötschen anstoßen, häufiger andötschen Ich weiß gar nich, wo ich mit dem Kotflügel angedötscht bin. Ich hab den Pohl doch nur leicht gedötscht. verdötscht Druckstellen haben Der sieht aber arg verdötscht aus. Wie siehs du denn so verdötscht aus, has de gestern gefeiert?Dafür, dat die so verdötscht aussieht, hatte se viele Freunde. Auch ein Mensch kann (in Köln und Umgebung) verdötscht sein, dann ist er mehr oder weniger verrückt oder übergeschnappt (im Kölschen gibt es sogar noch eine Steigerung: knatschverdötscht).

Druckversion

Bearbeiter: Peeter Honnen, Monika Lottner (Köln)

Kommentare

30.12.2008, 15:50 Uhr
Sven Kannengießer
Siegburg
Der Ursprung des Wortes kommt daher, dass die "Insassen" der Provinzial Irrenanstalt auf dem Siegburger Michalsberg pauschal durch die Stadtbevölkerung als "Dötschköppe" bezeichnet wurden. Einerseits durch die angesprochene Einfältigkeit mancher Insassen, aber andererseits auch aufgrund "kopfdeformierder Experimente" mittels Säure an Insassen durch das Personal.

09.05.2008, 11:07 Uhr
wolfgang Lennartz
53919 Weilerswist
Jung, du mähs mich knatschverdötsch

28.05.2007, 20:30 Uhr
Rosi Casper
Köln
"Dötsch" oder "Dötschkopp" ist ein verworrener einfältiger Mensch. Die Beule im Kotflügel oder sonst eine Einbeulung ist ein "Blötsch", "Ich han nen Blötsch em Hot", "Dä Appel ess jeblötsch", aber auch "Do Blötschkopp" Dummkopf, "do häss en Blötschnas" eingedrückte Nase

02.02.2007, 15:00 Uhr
Hermann Josef Gebertz
Königswinter
Ein "Dötsch" ist in der Bonner Region ein Mensch, dem immer wieder aus Unachtsamkeit kleine Missgeschicke oder Fehlhandlungen unterlaufen. Beispiel: "Du bess me villeech ene Dötsch..."


Wortartikel kommentieren

Haben Sie Ergänzungen zu diesem Wort? Kennen Sie andere Bedeutungen? Oder typische Sätze? Vielleicht gibt es das Wort in Ihrem Wohnort gar nicht? Schreiben Sie uns. Werden Sie Mitarbeiter an diesem Wörterbuch. Ihre Kommentare, Kritik oder Ergänzungen gehen sofort online!

Werden Sie Wörterbuchautor! Wenn Sie Ihren Namen und Wohnort angeben, werden Sie in die ewige Autorenliste aufgenommen. Sie können aber auch anonym bleiben, dann geben Sie bitte nur die Region an, für die Ihr Kommentar gilt.

Ach so: Dass Sie die Grundrechenarten beherrschen, bezweifeln wir natürlich nicht. Aber da das Wörterbuch sonst mit automatischen Werbemails (Spams) überflutet würde, haben wir diesen zwar etwas seltsamen, aber wirksamen Schutz unterhalb der Eingabemaske eingebaut.

Autor:
Ort:

Spamabwehr:
Wieviel ist 1 plus 2?