Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Zurück zur Startseite zur Startseite LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte
:: Impressum

Vorheriges Stichwort: betüddeln   Nächstes Stichwort: Beus

betuppen

jemanden betrügen, anschmieren Da ham se dich aber betuppt ine Werkstatt. Der is immer am betuppen beim Kartenspielen.

Druckversion

Bearbeiter: Erika Magar (Duisburg), Hans Heimberg (Neukirchen-Vluyn), Ralph Punga-Kronbergs (Kevelaer)

Kommentare

04.08.2008, 21:31 Uhr
ToKe
Solingen
Meine Oma sagt sehr oft betuppt. Meistens im Zusammenhang mit Kartenspielen.

24.04.2008, 16:37 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
Die Reihe: (be)futeln, betuppen, bedreejen gibt eine Steigerung wieder. Fudeln ist mehr Kinderkram, es geht um nicht viel mehr, als z.B. beim Spiel zu gewinnen. Nur dieses Wort gibt es ohne Vorsilbe "be-", denn man kann auch fuddeln oder fuschen, ohne daß der Gegenüber wichtig wäre. Beim Betuppen ist das schon anders, da ist immer jemand der Dumme oder der Geschädigte. Der Betupte ist meist gutgläubig, und er ist hereingelegt worden, aber sehr oft trägt er den Schaden oder den Spott und sieht es als teilweise eigene Schuld an, der Schaden ist oft auch gering. Anders beim Bedreeje oder betrügen - das ist richtich kriminell und das kann man nicht einfach hinnehmen, zumal der Bedreejer auch icht nur eine sich bietende Gelegeheit genutzt, sondern hinterhältig und geplant ein Opfer hintergangen hat.

11.02.2007, 23:05 Uhr
Hans L. Meyer
Euskirchen
Im Ripuarischen oder im Köln-Aachen-Bonner Sprachgebiet gibt es die Ausdrücke "futteln" oder "befutteln" besonders beim Kartenspielen in der Bedeutung von 'mogeln', 'schummeln', 'schwindeln'. "Tut ihr auch futteln?" "Hast du mich mal wieder befuttelt?"

05.02.2007, 14:35 Uhr
Bernhard K. Mux M.A.
Köln-Rheinkassel
Stammt aus dem französischen = duper.


Wortartikel kommentieren

Haben Sie Ergänzungen zu diesem Wort? Kennen Sie andere Bedeutungen? Oder typische Sätze? Vielleicht gibt es das Wort in Ihrem Wohnort gar nicht? Schreiben Sie uns. Werden Sie Mitarbeiter an diesem Wörterbuch. Ihre Kommentare, Kritik oder Ergänzungen gehen sofort online!

Werden Sie Wörterbuchautor! Wenn Sie Ihren Namen und Wohnort angeben, werden Sie in die ewige Autorenliste aufgenommen. Sie können aber auch anonym bleiben, dann geben Sie bitte nur die Region an, für die Ihr Kommentar gilt.

Ach so: Dass Sie die Grundrechenarten beherrschen, bezweifeln wir natürlich nicht. Aber da das Wörterbuch sonst mit automatischen Werbemails (Spams) überflutet würde, haben wir diesen zwar etwas seltsamen, aber wirksamen Schutz unterhalb der Eingabemaske eingebaut.

Autor:
Ort:

Spamabwehr:
Wieviel ist 2 plus 5?